Trägerverein


Das Institut für Prozessarbeit wird durch den Verein «Institut für Prozessarbeit» getragen. Dieser nicht gewinn-orientierte Verein bezweckt die Förderung der Prozessarbeit in Lehre und Anwendung. Alle können Mitglied werden, die sich für den Zweck des Vereins einsetzen möchte. In den Statuten des Vereins sind Zweck, Organisation und die wichtigsten Organe beschrieben. Geleitet wird der Verein durch den Vorstand. Oberstes Organ des Vereins ist die Generalversammlung aller Mitglieder, die einmal pro Jahr stattfindet.

Organigramm


Wie werde ich Mitglied des Vereins?

Melden Sie Ihr Interesse bei der Geschäftsstelle des IPA an.

Es gibt vier Kategorien von Mitgliedschaften:

  • Fachmitglied mit Diplom (Dipl. in prozessorientierter Psychologie/Prozessarbeit, diplomierte p.o. Psychotherapeut*innen, diplomierte p.o. psychosoziale Berater*innen, diplomierte p.o. Supervisor*innen und Coachs. Mitgliederbeitrag: 400 CHF / Jahr
  • Fachmitglied in Ausbildung. Mitgliederbeitrag: 200 CHF / Jahr
  • Fördermitglied. Mitgliederbeitrag: 200 CHF / Jahr
  • Ehrenmitglied. Mitgliederbeitrag: wird vom Vorstand bestimmt

Nur Fachmitglieder*innen mit Diplom verfügen über das passive Wahlrecht, können also in Ämter gewählt werden. Das aktive Wahlrecht ist für alle Mitglieder gleich.